Waschball

Ein Waschball unterscheidet sich von Trocknerbällen. Es gibt prinzipiell zwei verschieden Arten von Waschbällen. Waschbälle zur Einsparung von Waschmittel und Waschbälle zur Reduzierung von Flusen in der Wäsche.

Waschball
  • Waschbälle zur Reduzierung von Waschmittel
  • Waschbälle gegen Flusen

Waschbälle zur Reduzierung von Waschmittel

Waschbälle, bzw. Waschkugeln erlauben Wäsche mit nur wenig, meist sogar völlig ohne zusätzliches Waschmittel zu waschen. Waschbälle gibt es in unterschiedlichen Formen. Sie alle sollen Wäsche umweltfreundlich waschen, Waschmittel sparen und die Umwelt entlasten. Möglich ist dies durch natürliche Mineralstoffe, die in den Bällen gebunden sind z.B. Natrium, Barium oder Magnesium.

Bewährt ist hier z.B. der Keramik-Wäscheball von Rosenstein & Söhne.

Waschbälle gegen Flusen

Waschbälle gegen Flusen sind dafür gedacht Flusen und Tierhaare aus der Wäsche aufzunehmen. Oft haben sie feine Borsten, die Haare und Flusen aufnehmen und von der Wäsche separieren.

Waschbälle der Firma Wenko sind hierfür bewährt.